auroraborealis
Der Ahn
Der Ahn

Bert J Klaentschi / Initiant und Markenbotschafter

„ES WERDE NORDLICHT“

Geschätzte Leser,

Nordlicht (auch nördliches Polarlicht oder Aurora borealis) ergibt die eindrücklichste Lightshow der Welt!
Bevor wir zur Physik dieses gigantischen Naturspektakels gelangen, ist es vor allem die magische, ja mystische Ausstrahlung dieser Himmelserscheinung die unglaublich viele Menschen in den Bann zieht. Das Spiel der wechselnden Farben Rot, Grün. Violett und Blau und die sich in der Form verändernden Nordlichter. Die Aurora ist eine Diva, die den Zeitpunkt ihrer Show selbst bestimmt.
Das Himmelsfeuerwerk wurde schon in alter Zeit thematisiert und hat zahlreiche Legenden und Sagas inspiriert. Während der Wikingerzeit wurde das Nordlicht als Rüstung der jungfräulichen Walküren-Kriegerinnen gesehen, die ein seltsames, flackerndes Licht ausstrahlten.
Physik: wir verdanken alles der Sonne – auch das Nordlicht – dessen Position durch das Magnetfeld der Erde bestimmt wird. Durch grosse Eruptionen (Sonnenwind) werden riesige Mengen geladener Teilchen ins Weltall geschleudert. Wenn diese Teilchen auf das Magnetfeld treffen, werden sie zu einem Kreis rund um den magnetischen Nordpol, wo sie mit den oberen Schichten der Atmosphäre interagieren. Die freigesetzte Energie ist das Nordlicht (es gibt unzählige Bilder, Videos und Filme zu diesem Phänomen).
… und jetzt zu unserem Kernthema: WIKINGER SCHIFFE
Bodenradar ermöglichte im Südosten Norwegens eine Entdeckung, die man nicht anders als spektakulär bezeichnen kann. Knapp unter der Grasnarbe liegend wurde das grosse Gjellestad-Schiff unter einem Grabhügel entdeckt, zusammen anderen mit anderen Grabhügeln und Bauten. Dieser Fund ist so bedeutend, dass ihm die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG am 26. November 2020 einen interessanten und detaillierten Artikel unter dem Titel: „Per Boot sicher ins Jenseits“ widmete. Lesenswert!
Mein „Gespür“ für Schach
Reiner Zufall! Als ich unter BASICS/TRIBAL NEWS DECODED die Wikinger „ISLE OF LEWIS SCHACHFIGUREN“ aus dem 12. Jahrhundert bereits vor einigen Monaten erwähnte, wäre mir nicht im Traum eingefallen, dass das Interesse für Schach durch die Netflix Serie „Queen’s Gambit“ innerhalb von Tagen derart in die Höhe schiessen könnte. Die Nachfrage nach Schachbrettern stieg bei Ebay kurz nach Serienstart um beinahe 300 Prozent!
Mein Lesetipp: NZZ am Sonntag, Magazin, 28. November 2020, Barbara Höfler
„Vorsicht mit Schach! Die Leidenschaft hat Nebenwirkungen“
Mit Gruss – Schluss für heute!
Bert J Klaentschi
Initiant und Markenbotschafter
der.ahn@unspoken-viking-code.com